Parkschaden.
Kleine Ursache, grosser Ärger.

Mehr zum Thema Mobilität
  • Als Parkschaden bezeichnet man einen Schaden am parkierten Fahrzeug.
  • Grundsätzlich müsste der Verursacher oder die Verursacherin für den Schaden aufkommen.
  • Wenn die Person nicht bekannt ist, springt Ihre Parkschadenversicherung ein.
  • Die Parkschadenversicherung ist eine Zusatzversicherung zur Teil- oder Vollkasko.
Als Sie Ihr Auto abgestellt hatten, war es noch unbeschädigt. Jetzt ziert eine Delle die Stossstange. Der Schreck ist gross. Der Ärger nicht ganz so sehr – falls Sie eine Versicherung für Parkschäden haben.

Für die Versicherung handelt es sich um einen Parkschaden, wenn ein Schaden am eigenen parkierten Fahrzeug durch eine unbekannte Person verursacht wurde. Zum Beispiel, wenn Sie vom Einkaufen zurückkommen und eine Schramme an Ihrem linken Kotflügel entdecken, die vorher nicht da war. Und Sie nicht wissen, wer den Schaden verursacht hat.

Wenn Sie dagegen beim Parkieren Ihr eigenes Auto zerkratzen, ist das versicherungstechnisch eine Kollision – und somit ein Fall für die Vollkasko.

Wenn jemand Ihr abgestelltes Fahrzeug touchiert, ist er oder sie auch verpflichtet, den Schaden zu melden. Falls die Person bekannt ist, übernimmt die Haftpflichtversicherung  des Verursachers oder der Verursacherin den Parkschaden.

Häufig ist aber nicht klar, wer den Schaden verursacht hat. In diesem Fall springt Ihre Parkschadenversicherung ein.

Die Parkschadenversicherung müssen Sie zusätzlich zur Voll- oder Teilkasko abschliessen. Möchten Sie auch Zerkratzen der Lackierung und Scheiben sowie Beschädigung von Aufklebern versichern, so ist in der Regel eine besondere Vereinbarung notwendig. Die Parkschadenversicherung übernimmt die Reparaturkosten für bis zu zwei Parkschäden pro Kalenderjahr – je nach Vereinbarung auch ohne Selbstbehalt und ohne Bonusverlust  für Sie.

Wenn Sie keine Parkschadenversicherung haben, können Sie einen Parkschaden in der Regel auch über Ihre Vollkaskoversicherung  reparieren lassen – in diesem Fall allerdings meistens mit Selbstbehalt und allfälligem Bonusverlust. Und wenn Sie nur eine Haftpflichtversicherung haben, tragen Sie die Kosten selbst.

Melden Sie den Schaden sofort Ihrer Versicherung – am besten telefonisch oder online. Dokumentieren Sie alles mit Fotos und Notizen, damit Sie den Parkschaden und den Hergang nachweisen können.

Sie haben keine Parkschadenversicherung abgeschlossen? In gravierenden Einzelfällen können Sie sich an den Nationalen Garantiefonds Schweiz wenden.

Der hilft Ihnen, wenn ein Schaden an Ihrem Fahrzeug durch ein unbekanntes oder nicht versichertes Motorfahrzeug oder Velo verursacht wurde. Doch einen gesetzlichen Selbstbehalt von CHF 1000.– müssen Sie dabei selbst bezahlen. Dazu muss unbedingt ein Polizeirapport eingefordert werden, und eine Fahrzeugbesichtigung ist auch immer notwendig.

Alles in allem also ein recht hoher Aufwand – er lohnt sich vor allem für gravierende Parkschäden und ersetzt nicht die herkömmliche Parkschadenversicherung.

Sofern der Besitzer oder die Besitzerin des beschädigten Fahrzeugs nicht in der Nähe ist, sind Sie gesetzlich verpflichtet, auf ihn oder sie zu warten und gemeinsam das Unfallprotokoll auszufüllen.

Wenn der Halter oder die Halterin nicht auftaucht, dürfen Sie nicht einfach Ihre Telefonnummer hinterlassen. Sondern müssen umgehend die Polizei verständigen, die den Halter oder die Halterin ausfindig macht. Sonst droht Ihnen womöglich eine Strafe wegen Vereitelung von Massnahmen zur Feststellung der Fahrerunfähigkeit und Fahrerflucht.

Sabine, Segmentmanagerin Nichtleben Privat, Allianz Suisse
Sabine
Segmentmanagerin Nichtleben Privat

Sabine absolvierte nach ihrem BWL-Studium die Ausbildung zur Versicherungsvermittlerin VBV und ist seit über 8 Jahren bei der Allianz. Sie ist Weinkennerin, begeisterte Fashionista, interessiert sich für die schönen Künste und findet nebenher noch Zeit, eine Familie zu managen.
Die optimale Versicherung für Sie? Finden wir bei einem persönlichen Termin. 
Beratung anfordern
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Vollkasko oder Teilkasko: Was passt zu mir?
Schäden an Ihrem Auto sind schnell passiert. Und leider auch recht teuer. Mit unseren Kaskoversicherungen übernehmen wir die Kosten.
Bonusschutz: Macht das Sinn?
Im Schadenfall ist die Prämienstufe schnell dahin. Mit der Zusatzdeckung steigen Sie nicht in der Risikoklasse auf. Und sparen bares Geld.
Haushaltsversicherung: Gut kombiniert

Haushaltsversicherung
Gut kombiniert ist halb gewonnen. Stellen Sie Ihre Haushaltsversicherung individuell zusammen – und profitieren Sie von einem attraktiven Kombi-Rabatt.
Folgen Sie uns