Reisen während Corona.
Unsere 5 Tipps für Sie.

  • Berücksichtigen Sie die Bestimmungen für Ihr Ferienland.
  • Planen Sie Ihren Corona-Test rechtzeitig.
  • Buchen Sie nur Angebote, die Sie kurzfristig stornieren können.
  • Überprüfen Sie Ihre Reiseversicherung.
  • Halten Sie sich auch im Ausland an die Hygieneregeln.
Lockdown, Home-Office, Abstandsregeln. Vielen fällt zurzeit die Decke auf den Kopf. Gut, dass die Ferien vor der Tür stehen. Wie lässt sich eine Reise während Corona planen? Unsere 5 Reisetipps sorgen für ein bisschen Sicherheit in einer unsicheren Zeit.

Um Ihre Ferien während Corona richtig zu planen, sollten Sie sich zuerst über die jeweiligen Einreisebestimmungen an der Feriendestination informieren. Gilt an Ihrer Feriendestination eine generelle Quarantänepflicht für Reisende aus der Schweiz? Müssen Sie bei der Einreise einen negativen Corona-Test vorweisen? Und was gilt, wenn Sie bereits geimpft sind? Mehr Informationen zu den aktuellen Bestimmungen finden Sie auf den Websites des BAG und des EDA

Grundsätzlich empfehlen wir, nur in Länder ohne generelle Quarantänepflicht zu reisen. So vermeiden Sie, dass Sie die schönste Zeit des Jahres im Hotel verbringen müssen.

Stellen Sie sich darauf ein, dass aufgrund der aktuellen Situation häufiger Flüge ausfallen oder zusammengelegt werden. Sinnvoll sind etwa Pauschalangebote mit Flug und Hotel, bei denen der Reiseveranstalter den Anschluss sicherstellt. 

Sie buchen lieber Flug und Hotel separat? In diesem Fall lohnt es sich, vor der Buchung mit dem Hotel Kontakt aufzunehmen und abzumachen, dass Sie möglicherweise früher abreisen oder länger bleiben dürfen – ohne finanzielle Folgen versteht sich. Am besten buchen Sie zudem ein Hotel, das Sie kostenlos bis zum Antritt Ihrer Reise annullieren können. So bleiben Sie flexibel, wenn sich etwas an den Einreisebestimmungen ändert oder Sie kurz vor Reiseantritt am Coronavirus erkranken. Die meisten Hotelanlagen sind zurzeit nicht ausgebucht und zeigen sich kulant bei Direktbuchungen. 

Auch beim Flug buchen Sie am besten ein Angebot, das Sie kostenlos bis kurz vor Abflug annullieren können. Tipp: Wenn Sie Ihren Flug mit Flugmeilen buchen, können Sie diesen in der Regel kurzfristig kostengünstig stornieren.

Viele Länder erfordern bei der Einreise einen negativen Corona-Test – je nach Land gilt das auch für Geimpfte. In der Regel handelt es sich dabei um einen sogenannten PCR-Test, der innert 24 bis 48 Stunden ausgewertet ist. Planen Sie also den Termin für Ihren Corona-Test rechtzeitig vor Reisebeginn. Ihr Einreiseland verlangt, dass Ihr Corona-Test nicht älter als 72 Stunden ist? Je nachdem bezieht sich die Angabe auf den Einstieg ins Flugzeug oder die effektive Einreise. Denken Sie bei der Planung auch an die Zeitverschiebung. 

Falls Ihre Traumdestination zusätzlich einen Corona-Test bei der Ankunft verlangt, empfiehlt sich auch hier eine frühzeitige Planung des Termins. Viele Hotels bieten die Möglichkeit eines Corona-Tests vor Ort an. Hier lohnt es sich, vorgängig mit dem Hotel Kontakt aufzunehmen, um einen Termin zu reservieren. 

Tipp: Lassen Sie sich auf jeden Fall bereits in der Schweiz testen. So vermeiden Sie, dass Sie bei einem positiven Resultat im Ausland in Quarantäne müssen.

Sie haben eine Reiseversicherung abgeschlossen? Dann überprüfen Sie auf jeden Fall, ob die Annullationskosten für Flug und Hotel infolge einer Corona-Erkrankung oder Quarantänepflicht in Ihrer Reiseversicherung gedeckt sind – auch für Ihre Mitreisenden. Am besten fragen Sie direkt bei Ihrer Versicherung nach. 

Wir haben übrigens vor Kurzem die Bedingungen unserer Reiseversicherung  angepasst und decken neu viele Kosten, die im Zusammenhang mit Corona entstehen. Damit Sie auch davon profitieren können, sollten Sie Ihre Allianz Versicherung aktualisieren. Ihre Beraterin oder Ihr Berater hilft Ihnen gerne weiter.

Beachten Sie auch in den Ferien die gängigen Hygiene- und Abstandsregeln. Das gilt natürlich auch im Flugzeug. Sie reisen in ein Land, das bei der Einreise einen negativen Corona-Test verlangt? Dann haben Sie zumindest die Sicherheit, dass alle an Bord getestet sind. Und vergessen Sie nicht, Ihre Krankenkassenkarte einzupacken für den Fall, dass Sie im Ausland ins Spital müssen. Geimpfte sollten zudem daran denken, Ihren Impfnachweis mitzuführen.
Sabine, Segmentmanagerin Nichtleben Privat, Allianz Suisse
Sabine
Segmentmanagerin Nichtleben Privat

Sabine absolvierte nach ihrem BWL-Studium die Ausbildung zur Versicherungsvermittlerin VBV und ist seit über 8 Jahren bei der Allianz. Sie ist Weinkennerin, begeisterte Fashionista, interessiert sich für die schönen Künste und findet nebenher noch Zeit, eine Familie zu managen.
Die optimale Versicherung für Sie? Finden wir bei einem persönlichen Termin. 
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Reiseversicherung

Mit uns können Sie sorgenfrei Ihre Ferien geniessen! Wir sind 24h am Tag für Sie da bei ✓ Krankheit ✓Gepäckverlust ✓ Flugverspätung ✓ Autopanne.
Der Ärger ist immer gross – der entstandene Schaden mit der richtigen Versicherung nicht unbedingt. Welche was bezahlt, zeigen wir Ihnen.
Handys sind teuer. Und ständig im Einsatz. Kein Wunder, dass Handyversicherungen immer beliebter werden. Aber lohnt sich das?
Folgen Sie uns