Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

 

Internationale Programme. Transport­versicherungen für international tätige Unternehmen. 

  • Hat ein Schweizer Unternehmen Tochtergesellschaften im Ausland, stellt sich die Frage, ob sich diese selbst um eine Versicherung kümmern müssen oder ob der Versicherungsschutz der Muttergesellschaft auf die Tochtergesellschaften ausgedehnt werden soll.
  • Mit einem internationalen Programm wird eine Versicherungslösung aus der Schweiz für den ganzen Konzern erarbeitet und über lokale Netzwerkpartner der Allianz eine eigene Police für jedes Land erstellt, in dem der Kunde oder die Kundin tätig ist.
Die Schweizer Wirtschaft ist stark in den globalen Welthandel eingebunden. Dabei exportieren nicht nur Grossunternehmen ihre Waren ins Ausland. Auch KMUs sind heute international bestens vernetzt und mit Tochtergesellschaften auf der ganzen Welt vertreten. Um die ganze Holding optimal und rechtskonform zu versichern, bieten wir für unsere Kundinnen und Kunden internationale Versicherungsprogramme an.
Hat ein Schweizer Unternehmen Tochtergesellschaften im Ausland, stellt sich die Frage, ob sich diese selbst um eine Versicherung kümmern müssen oder ob der Versicherungsschutz der Muttergesellschaft auf die Tochtergesellschaften ausgedehnt werden soll. Die Schweizer Muttergesellschaft kann dafür bei der Allianz ein internationales Programm abschliessen. Dabei wird eine Versicherungslösung aus der Schweiz für den ganzen Konzern erarbeitet und über die lokalen Netzwerkpartner der Allianz eine eigene Police für jedes Land erstellt, in dem der Kunde oder die Kundin tätig ist.

Jedes Land kennt seine eigenen Vorschriften betreffend Recht, Lizenzpflicht, Steuern, Pflichtversicherungen etc. In den meisten Ländern ist es daher für nicht lizenzierte Versicherer verboten, lokal Versicherungsschutz anzubieten bzw. Versicherungstätigkeiten auszuüben.

Ein internationales Versicherungsprogramm ist daher die ideale Lösung. Die Muttergesellschaft hat den Überblick über den Versicherungsschutz des gesamten Konzerns, und wir stellen in unserem Allianz Netzwerk sicher, dass die lokalen Vorschriften in den einzelnen Ländern eingehalten werden.

Die KMU AG aus Zürich steht stellvertretend für viele unserer Kunden. Ihre Tochtergesellschaften (zum Beispiel in China, Deutschland und Polen) haben Transportrisiken auf eigene Rechnung bzw. Gefahr zu tragen. Die Wahrscheinlichkeit ist somit gross, dass diese Transporte aus aufsichts- und steuerrechtlichen Gründen vor Ort versichert werden müssen und nicht einfach über den Vertrag in der Schweiz eingeschlossen werden dürfen. Mit einem internationalen Versicherungsprogramm kann der KMU AG eine optimale und rechtlich konforme Lösung angeboten werden. In unserem Beispiel würden wir für die Tochtergesellschaft in China über unseren Netzwerkpartner Allianz Jingdong General Insurance Company Ltd. eine Lokalpolice nach den Vorgaben der Masterpolice ausstellen lassen.

Die Allianz China bzw. die Risiken in der Lokalpolice werden durch uns rückversichert. Für Deckungskomponenten oder Versicherungssummen, die lokal nicht oder nur teilweise abgebildet werden können, besteht über die Masterpolice in der Schweiz ein DIC/DIL-Versicherungsschutz (Difference in Coverage / in Limits). Bei den europäischen Tochtergesellschaften können wir die Dienstleistungsfreiheit innerhalb des EU/EWR-Raums nutzen, um eine Police über die Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) Deutschland erstellen zu lassen und die Gesellschaft in Polen miteinzuschliessen. Damit haben wir eine Freedom-of-Service-Police für alle EU/EWR-Gesellschaften, die bei Bedarf um weitere Firmen innerhalb des EU/EWR-Raums erweitert werden kann.

Die KMU AG hat mit dieser Vorgehensweise eine globale Versicherungslösung, behält die Übersicht über sämtliche Prämien, und die Tochtergesellschaften haben vor Ort einen Ansprechpartner bei Schadenfällen oder Fragen.

Adam, Senior Segmentmanager Unternehmen, Allianz Suisse
Adam
Senior Segmentmanager Unternehmen
Adam ist seit über 10 Jahren in der Versicherungsbranche tätig. Er ist ein Profi bei Fragen rund um den Bereich Unternehmenskunden – sowohl im Leben- als auch Nichtleben-Bereich. Wenn er nicht gerade seine Kampfsport-Technik verfeinert, arbeitet Adam an seinem Master in Insurance Management. 
Die optimale Versicherung für Sie? Finden wir bei einem persönlichen Termin. 
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Was sind INCOTERMS? Welche Klauseln gelten jeweils im internationalen Warenhandeln, und herrscht im Zielland ein Versicherungsverbot? Wir klären auf.

Transportversicherung

Der Transport von Waren ist oft sehr komplex. Wir bieten massgeschneiderte Lösungen für alle, die Waren transportieren oder transportieren lassen.
Wenn Güter beschädigt ankommen, ist dies nicht nur ärgerlich, sondern gerade für Unternehmen meist auch sehr kostspielig. Doch wer zahlt den Transportschaden?
Folgen Sie uns